^ Back to Top

Notiz

Headlines:


Viel Spass in unserer Halle.

TC Domat Ems Tweets

Gebühren

1.      Jahresbeiträge

 

         1.1    Junioren V (10&U) mit Elternmitgliedschaft    Fr            0.--

         1.2    Junioren IV (12&U) und III (14&U)                  Fr.           70.--

         1.3    Junioren II (16&U) und I (18&U)                     Fr.         140.--

         1.4    Lehrlinge und Studenten                                 Fr.         140.--

         1.5    Einzelmitglieder                                               Fr.         360.--

         1.6    Ehepaare                                                         Fr.         550.--

         1.6    Passivmitglieder                                               Fr.           70.--

         1.7    Schnuppermitgliedschaft (Juni-Dez.)               Fr.         150.--

        

2.      Spielgebühr für Gäste

 

         2.1    Einzel: Gast (pro Person/Stunde)                      Fr.           10.--

         2.2    Doppel: Gast (pro Person/Stunde)                    Fr.           10.--


1              Definition

 

1.1           Das Vereinsjahr entspricht dem Kalenderjahr (1. Januar bis 31. Dezember).

1.2           Als Spielsaison gilt die Zeit vom 1. Mai bis 31. Oktober.

1.3           Als Junioren1 gelten alle Jugendlichen, die im laufenden Kalenderjahr das 19. Altersjahr beginnen bzw. die am 31. Dezember des laufenden Kalender-jahres das 18. Altersjahr vollendet haben oder jünger sind.

1.4           Junioren I (18&U) sind alle Jugendlichen, die im laufenden Kalenderjahr das 18. Altersjahr vollendet haben oder jünger sind.

1.5           Junioren II (16&U) sind alle Jugendlichen, die im laufenden Kalenderjahr das 16. Altersjahr vollendet haben oder jünger sind.

1.6           Junioren III (14&U) sind alle Jugendlichen, die im laufenden Kalenderjahr das 14. Altersjahr vollendet haben oder jünger sind.

1.7           Junioren IV (12&U) sind alle Jugendlichen, die im laufenden Kalenderjahr das 12. Altersjahr vollendet haben oder jünger sind.

1.8           Junioren V (10&U) sind alle Jugendlichen, die im laufenden Kalenderjahr das 10. Altersjahr vollendet haben oder jünger sind.

1.9           Als Aktive gelten alle, die im laufenden Kalenderjahr das 20. Altersjahr be-ginnen oder älter sind.

 

2              Gebührenregelung

2.1           Jahresbeiträge

2.1.1        Die Jahresbeiträge sind in der Tabelle „Gebührenansätze“ aufgeführt und werden von der Clubversammlung jährlich festgelegt (vgl. Art. 10 der Sta-tuten).

2.1.2        Jugendliche im Aktivalter, die noch Lehrlinge, Studenten sind, können bis und mit dem Jahr, in dem sie das 25. Altersjahr beginnen, weiterhin den Beitrag für Lehrlinge und Studenten entrichten, sofern sie sich jeweils bis zur Clubversammlung als solche beim Kassier ausweisen (schriftliche Be-stätigung oder Vorweisung eines entsprechenden Ausweises).

                 Andernfalls zahlen sie den Jahresbeitrag für Einzelmitglieder. Diese Ver-günstigung ist nicht mit der gemäss 3.3 (Spielunterbruch) kumulierbar.

2.1.3        Erfolgt der Eintritt nach dem 31. Juli, so beträgt die Reduktion 50% des Jah-resbeitrages.

2.1.4        Will ein Mitglied während der Spielsaison ohne Unterbruch 3 Monate aus-setzen, so beträgt die Reduktion 50% des Jahresbeitrages.

 

1Der Einfachheit halber wird in der ganzen Gebührenordnung  die männliche Form verwendet. Es sind aber immer beide Geschlechter gemeint.

Setzt bei Ehepaaren ein Partner während 3 Monaten der Spielsaison ohne Unterbruch aus, so ist pro Ehepartner für die halbe Saison je der Einzel-mitglied- bzw. der Passivbeitrag zu entrichten.

2.1.5        Heiraten zwei Einzelmitglieder während der ersten Hälfte der Spielsaison, so wird ihnen für jeden vollen Monat der Spielsaison anteilig der Ehepaar-beitrag auf den nächsten Saisonbeitrag gutgeschrieben.

2.1.6        Um eine Reduktion gemäss Ziffer 2.1.3 bis 2.1.5 zu erwirken, muss der Kassier, sofern möglich im Voraus, in jedem Fall aber umgehend und schriftlich orientiert werden.

2.1.7        Der Jahresbeitrag für Ehe- bzw. Konkubinatspaare gilt, wenn beide als Akti-ve gemeldet sind. Damit die Vergünstigung geltend gemacht werden kann, müssen Ehe- bzw. Konkubinatspaare dies spätestens 10 Tage vor der  Clubversammlung beim Kassier beantragen.

2.1.8        Vorstandsmitglieder sind vom Jahresbeitrag befreit.

2.1.9        Der Vorstand ist ermächtigt für spezielle Ganzjahresfunktionen (z.B. J+S-Coach) den Jahresbeitrag angemessen zu reduzieren.

2.1.10      Passivmitglieder können an folgenden Aktivitäten und Anlässen des Clubs teilnehmen: Tennis spontan, Clubmeisterschaften, max. 3 x pro Saison gra-tis spielberechtigt, Herbstfest, Clubversammlung mit beratender Stimme.

2.1.11      Tennisinteressierte Personen im Aktivalter können ab Mitte Juni als Schnuppermitglied dem Club beitreten. Eine Schnuppermitgliedschaft ist nur einmal möglich, steht ehemaligen Mitgliedern nicht offen und beträgt pauschal Fr. 150.-. Ohne Abmeldung per 31. Dezember geht die Schnup-permitgliedschaft in eine ordentliche Mitgliedschaft über.

 

2.2    Gäste

2.2.1        Die Spielgebühren für Gäste sind in der Tabelle „Gebührenansätze“ fest-gelegt und aufgeführt.

2.2.2                    Aktive und Junioren I und II können mit Gästen Tennis spielen. Der Gast erhält eine Spielberechtigung für 1 Stunde, wenn er den entsprechenden Gästebetrag (vgl. Gebührenansätze) im Briefkasten einwirft und sich im On-line-Reservationssystem einträgt.

2.2.3        Für Gästespieler, die nicht in einem andern Tennisclub Mitglied sind, ist die Platzbenützung auf max. 3 x pro Saison beschränkt.

2.2.4        Für Gästespieler, die in einem andern Tennisclub Mitglied sind und mehr als 5 x pro Saison spielen, ist in Absprache mit dem Vorstand eine geeignete Abgeltung abzumachen.

2.2.5        Wenn Gast mit Gast spielen will, gilt pro Spieler die in der Tabelle „Ge-bührenansätze“ festgelegte Spielgebühr. Eine Online-Reservation ist für Gäste im Voraus nicht erlaubt, weil nur gespielt werden darf, wenn ein Platz frei ist, der nicht von einem Clubmitglied beansprucht wird.  Die Reservation muss über ein Vorstandsmitglied oder den Platzwart erfolgen.

 

3              Regelung für Interclub-Mannschaften

3.1               Für Interclub-Mannschaften (ohne Junioren) gelten folgende Regelungen bezüglich Clubmitarbeit:

                 Hallenauf- und –abbau: Pro Mannschaft müssen jeweils mind. 2 Personen für die Mitarbeit gestellt werden. 

          Restaurationsbetrieb: Pro Mannschaft muss während der Saison mind. 1 Woche das Restaurant geführt werden. Diese Arbeit wird gemäss Regle-ment zur Clubhaus-Bewirtschaftung entschädigt.

3.2               Die unter 3.1. aufgeführten Arbeitsleistungen werden vom Club anerkannt, indem den Interclub-Mannschaften die Bälle für die Interclub-Heimspiele gratis abgegeben werden.

3.3               Erfüllt eine Interclub-Mannschaft die unter 3.1 aufgeführten Arbeitsleistun-gen nicht oder nur teilweise, werden ihr die Interclub-Bälle zuzüglich Fr. 100.- in Rechnung gestellt.

3.4               Über Ausnahmeregelungen kann der Vorstand auf einen entsprechenden Antrag hin entscheiden.

         

4              Fälligkeiten

                 Alle Gebühren und Jahresbeiträge werden im Normalfall auf Ende April des laufenden Vereinsjahres, in jedem Fall aber innert 30 Tagen nach Rech-nungsstellung fällig.

Die Gebührenordnung wurde von der Clubversammlung am 15. März 2006 und am 16. März 2007 angepasst und genehmigt.

An der Clubversammlung vom 22. März 2013 wurde das Gebührenreglement genehmigt.

Der Vorstand